Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) – einfach erklärt

2 Minuten Lesezeit

SEO und SEA ergeben SEM

Was bedeutet SEO und SEA?

SEO ist eine englische Abkürzung und steht für "Search Engine Optimization". Dieser Begriff zielt auf einen Prozess ab, in dem eine Website so optimiert wird, dass diese anschließend über Suchmaschinen gefunden wird.
SEA ist eine englische Abkürzung und steht für "Search Engine Advertising". Suchmaschinenanbieter verkaufen Werbeanzeigen innerhalb der Suchergebnisse, die vom Werbetreibenden gekauft werden können.

Was haben SEO und SEA gemeinsam und worin liegen die Unterschiede?
Nach diesem Beitrag verstehen Sie beide Begriffe und können diese auseinander halten.
 

Am einfachsten lassen sich SEO und SEA erklären, wenn wir die Suchergebnisse betrachten. Angenommen, Sie wollen einen Kaffee in Mosbach trinken gehen und googeln deshalb "Café Mosbach". Sie bekommen alle Suchergebnisse für Ihren eingegebenen Begriff angezeigt.

Suchergebnisse “Cafe Mosbach”

Suchergebnisse Cafe Mosbach

Diese Suchergebnisse sind in drei Bereiche aufgeteilt.

  1. Google My Business
  2. bezahlte Suchergebnisse
  3. organische Suchergebnisse

Zuerst sehen Sie die Standorte der Ladengeschäfte, die für Ihre Suchbegriffe in Frage kommen. Dieser Bereich wird "My Business" genannt. Dort können Sie sich kostenfrei über Google eintragen lassen. Direkt darunter sind die bezahlten Suchergebnisse, die Sie buchen können. In diesem Beispiel hat keines der Cafés Werbeanzeigen geschaltet. Den größten Teil der Suchergebnisse nehmen die organischen Suchergebnisse ein, die nach Relevanz sortiert sind. Organische Suchergebnisse sind all diejenigen, die ohne eine Eintragung (My Business) oder Bezahlung (SEA) zustande gekommen sind.

Theoretisch haben Sie also die Möglichkeit gleich drei mal in den Suchergebnissen zu erscheinen.
 

Der Zusammenhang von SEO und SEA mit den Suchergebnissen

Sie fragen sich, wie SEO und SEA in Google aussehen? Ganz einfach, zwei der drei genannten Bereiche können bewusst beeinflusst werden. Die organischen Suchergebnisse (SEO) und die bezahlten Suchergebnisse (SEA). Sicherlich haben Sie den Begriff "SEM" im Titelbild gesehen. Keine Sorge, SEM steht für "Search Engine Marketing" und ist ein Oberbegriff für SEO und SEA.

SEO (Suchmaschinenoptimierung) + SEA (Suchmaschinenwerbung) = SEM (Suchmaschinenmarketing)

 
Wie bereits angesprochen, haben Sie mit Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung die Chance, gleich zweimal in den Suchergebnissen sichtbar zu sein. Genau darum geht es bei SEO und SEA. Diese beiden Begriffe lösen das Problem, in Suchmaschinen nicht oder nur schwer gefunden zu werden.

SEO oder SEA, aber was davon ist wichtig für Ihr Unternehmen? Das erfahren Sie in Kürze in einem weiteren Beitrag.

Sie haben SEO und SEA als Begriffe verstanden, möchten aber sofort mehr erfahren?
Dann haben Sie hier die Chance auf eine kostenlose Erstberatung, in der wir gemeinsam besprechen, wie diese Begriffe zu Ihrem Unternehmen passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.