Webanalyse ist Pflicht

Die Kosten Ihrer Werbekampagnen sind Ihnen genau bekannt. Doch wie steht es um die Erfolge? Wissen Sie ob sich eine Kampagne gelohnt hat? Diese Frage können Sie mit einer Webanalyse beantworten. Ganz gleich, ob Sie Ihre langfristigen Erfolge messen wollen oder nur an einzelnen Werbekampagnen interessiert sind, mit Webanalyse haben Sie die Antwort darauf. Wie bei jeder Analyse sind dafür drei Schritte erforderlich:

 

  • Datenerfassung
  • Datenverarbeitung
  • Datenauswertung

 

 

 

Webanalyse-Instrumente

Google stellt mit "Google Analytics" ein Programm zur Verfügung, dass Sie mit Ihrer Website verbinden können. Anschließend werden alle Daten erfasst, die Ihnen Ihre Websitebesucher liefern. Diese Daten werden in Kennzahlen übersetzt, um den Erfolg Ihrer Website zu messen. Sie erhalten diese Kennzahlen in einer übersichtlichen Darstellung in Ihrem Google Analytics Konto präsentiert.

 

 

Webanalyse

 

 

Webanalyse

 

 

Kennzahlen und KPI's

  • Anzahl der Besucher
  • Besuchsdauer
  • Besucheranteil organisch
  • durchschnittliche Seitenladezeit

Kennzahlen lassen sich zu KPI's verdichten, um herauszufinden, welchen Anteil die Website am Marketing geleistet hat. Gängige KPI's sind:

  • Conversions
  • Conversionrate
  • Umsatzwerte

 

 

Reporting & Controlling

Keine Webanalyse ohne Gegensteuern. Sie erheben diese Daten nicht nur um die Wirkung Ihrer Werbekampagne zu erfassen, sondern können mit den gewonnenen Einsichten auch gegensteuern. Überarbeiten Sie Seiten die schlechte KPI's vorweisen und stellen Sie Seiten in den Vordergrund die sehr gut funktionieren. Auf diese Weise können Sie Ihre Website Stück für Stück verbessern und mit den Erwartungen Ihrer Kunden zusammenführen.

Durch das Einrichten von Dashboards und verknüpfen mit Werbekampagnen aus Google AdWords und Social Media Advertising, haben Sie stets alle gewünschten Informationen auf einen Blick parat. So haben sie immer die volle Kontrolle über Ihre Ausgaben und Erfolge im Internet. Zudem eignet sich das hervorragend dazu, an weitere Stellen zu berichten, beispielsweise an weitere Mitarbeiter oder Ihren Chef und die Marketingausgaben zu rechtfertigen.

 

Webanalyse in der Praxis

Webanalyse ist vor allem komplex und kann gefährlich sein, wenn daraus die falschen Schlüsse gezogen werden. Deshalb sollten Sie stets einen Experten heranziehen, wenn Sie beginnen, sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Haben Sie Interesse an einer Beratung zum Thema "Webanalyse mit Google Analytics"? Kontaktieren Sie mich, ich bin sicher, ich kann Ihnen helfen!

[mautic type="form" id="1"]